FASZINATION EXTREMSPORT - WARUM?

Extremsportler loten sportliche und technische Grenzen aus und gehen dabei hohe Risiken ein. Das „Extrem“ ist dabei jedoch nicht unbedingt das Ziel.
Peter Gambs hatte die Sportarten Motocross und Basejumping mit Begeisterung betrieben, aber nicht unbedingt mit dem Bewusstsein des Extrems. Doch als er anfing, Stunts aus diversen Geschwindigkeit/Sprung Kombinationen zu verwirklichen, wurde es doch immer extremer. Sein Basejump aus eigentlich unmöglich niedriger Höhe mit der Motocross-Maschine, kombiniert mit seiner eigenen Erfindung einer Rakete zur schnelleren Schirmöffnung („rocket-jump“) wurde von Fachleuten wie Perry Barndt (ehem. Hollywood Stuntman), als „High End“ beschrieben, und es folgte großes Medieninteresse. Somit wurde aus Peter Gambs ein Extremsportler.
Für Peter stand und steht aber immer das Verwirklichen seiner sportlichen Ziele im Vordergrund, und so wird auch in Zukunft so manches seiner Vorhaben mehr oder weniger extrem sein. An erster Stelle sollte aber immer die Begeisterung am Handeln stehen, und dabei vielleicht etwas Außergewöhnliches zu erreichen.

Peter Gambs geht es nun darum, diese Erfahrungen und Erlebnisse zu teilen, und das, was er an Erkenntnissen gewinnen durfte, weiterzugeben. Dabei will er vor allem Begeisterung wecken und u.U. auch Fehleinschätzungen, vor allem bei Jugendlichen, entgegenwirken.